Letzte Aktualisierung: 24.06.2016

DDR Gurken

Sortieren nach:
Zeige Produkte pro Seite
Sortieren nach:
Zeige Produkte pro Seite

Die Spreewaldgurke - eine Delikatesse aus Brandenburg

Woher kommt die Spreewaldgurke?

Der Spreewald ist ein ausgedehntes Landschaftsgebiet im Südosten Brandenburgs. Der humusreiche Boden und das spezielle Klima prädestinieren den Spreewald für den Gemüseanbau, die Spreewälder Gurken und der Spreewälder Meerrettich sind mittlerweile weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt.

Zunächst wurden die Spreewaldgurken als frisches Gemüse auf den Märkten um Lübbenau verkauft, doch bald entdeckten die Bauern eine Möglichkeit, die knackigen Gurken haltbar zu machen.

Bereits um 1870 erwähnt Theodor Fontane die Delikatesse aus dem Spreewald in seinen "Wanderungen durch die Mark Brandenburg". Viele Höfe legten die Gurken nach eigenen, sorgfältig gehüteten Rezepten ein. Später, in der DDR, wurden die delikaten Gürkchen vom VEB Spreewaldkonserve Golßen produziert. Sie gehören zu den wenigen Ostprodukten, die nach der Wende weiter produziert wurden und bald den Weg in die Supermärkte der alten Bundesländer fanden. Heute bietet die Firma in Golßen sogar Betriebsbesichtigungen an und Gurken-Fans können den Weg der Gurken vom Feld bis ins Glas verfolgen.

Wie wird die Spreewaldgurke hergestellt?

Die genauen Rezepturen der Spreewaldgurke sind immer noch ein Firmengeheimnis der rund 20 Einlegereien. Doch die Grundlage ist bei allen Rezepten gleich. Früher wurden die Gurken in Natronlauge erhitzt und in großen Fässern einem mehrwöchigen Gärungsprozess ausgesetzt, heute wird dieser Vorgang wesentlich verkürzt.

Durch die Zugabe von Essig und verschiedenen Gewürzen wie Basilikum, Meerrettich, Dill oder Zitronenmelisse und Wein-, Kirsch- oder Nussblättern entstehen unterschiedliche Geschmacksrichtungen. Deshalb schmecken die Spreewaldgurken je nach Hersteller und Rezeptur ganz verschieden, aber alle Sorten sind ausgesprochen lecker.

Die Senfgurke ist eine geschälte und in Stücke geschnittene Gurke mit einem süß-scharfen Aroma. Unter den Spreewaldgurken sind auch Pfeffergurken, Chiligurken und Knoblauchgurken zu finden, hier weist bereits der Name auf die Geschmacksrichtung hin. Salz-Dill-Gurken sind kräftig gewürzt und unentbehrlich für ein Katerfrühstück. Ein originelles Souvenir aus dem Spreewald ist die Get One, die Gurke in der Dose.

Doch nicht jede sauer eingelegte Gurke ist eine Spreewaldgurke. Das 1999 erteilte Schutzsiegel der EU garantiert, dass wirklich nur Gurken aus dem Spreewald zu dieser Delikatesse verarbeitet werden.

Warenkorb

  • Im Warenkorb 0 Artikel
  • Warenwert 0,00 EUR
Warenkorb ansehen

Eine Karte für Sie!

Eine Karte für Sie

Liegt kostenlos
jeder Sendung bei!

Geschenkkartons & gemischte Geschenkboxen

Versand mit DHL

 

Versand

Versand mit DHL

 

Sicherheit

Sicherheit durch SSL

 

Filiale

Ostprodukte Filiale Ossiladen in Tangermünde

 

Newsletter

Newsletter Info

Melden Sie sich für den Newsletter an und gewinnen Sie ein Ostpaket! Jeden Monat verlosen wir unter allen Empfängern unseres News- letters ein Ostpaket!

Newsletter anmelden!

Facebook