Letzte Aktualisierung: 22.05.2016

Held der Arbeit

Sortieren nach:
Zeige Produkte pro Seite
Sortieren nach:
Zeige Produkte pro Seite

Held der Arbeit

  1. - Beschreibung des Titels
  2. - Etui
  3. - Formen und Arten
  4. - Geschenk (Ehrengeld)
  5. - Interimsspange
  6. - Produziert wo und woran zu erkennen
  7. - Trägerausweis Details
  8. - Urkunden-Mappe + Urkunde
  9. - Verleihungen - Wer und Wann
  10. - Verleihungsnummern und Jahreszahlen
  11. - Was gehört zum Ehrentitel
  12. - Liste der Träger

Beschreibung des Titels

Der Ehrentitel Held der Arbeit wurde an Personen verliehen, die durch ihre besonders hervorragende, bahnbrechende Tätigkeit, insbesondere in der Industrie, der Landwirtschaft, dem Verkehr oder dem Handel oder durch wissenschaftliche Entdeckungen oder technische Erfindungen sich besondere Verdienste um den Aufbau und den Sieg des Sozialismus erworben haben und durch diese Tätigkeit die Volkswirtschaft und damit das Wachstum und das Ansehen der DDR förderten. Die Auszeichnung war mit einer hohen Prämie versehen und auch gerne noch mit zusätzlichen Vergünstigungen. Das Ehrenzeichen wird auf der linken oberen Brustseite getragen.

Platzierung der Orden der DDR nach Wertigkeit:

Platz 1: Karl-Marx-Orden
Platz 2: Held der DDR 
Platz 3: Held der Arbeit
Platz 4: Stern der Völkerfreundschaft 
Platz 5: Vaterländischer Verdienstorden
Platz 6: Banner der Arbeit 

Etui

Es gibt unterschiedliche Größen bei den Etuis; alle sind rot, manche mit Prägung z.B.: Aufdruck Vorderseite mit goldenem Rand oder mit Aufschrift HELD DER ARBEIT

Formen und Arten

1. Ausführung (53a)

vergeben nur 1950
Silber 835, ohne Interimsspange, Trägerspange mit langem Band / Schraube + runder Mutter
mit Urkunde (incl. 1 Unterschrift), Urkundenmappe 32,5 x 41,5cm
mit Trägerausweis

2. Ausführung (53b)

vergeben nur 1951
Silber 835, ohne Interimsspange
mit Urkunde (incl. 1 Unterschrift), Urkundenmappe 32,5 x 41,5cm
mit Trägerausweis

3. Ausführung (53c)

vergeben ab 1952 bis 1953
Silber 835, ohne Interimsspange
mit Urkunde (incl. 1 Unterschrift), Urkundenmappe 32,5 x 41,5cm
mit Trägerausweis

4. Ausführung (53d) - Stern

vergeben ab 1954 bis 1956
Silber 900 vergoldet, mit Interimsspange
mit Urkunde (incl. 1 Unterschrift), Urkundenmappe 32,5 x 41,5cm
mit Trägerausweis
mit eingeschlagener Verleihungsnummer und Verleihungsjahr (von 1954-1955 im Jahr 1956 wurden ausschließlich nur Orden mit der Jahreszahl 1955 verliehen da diese im Jahr 1955 vorproduziert wurden)
mit eingeschlagenen Herstellerzeichen MB

5. Ausführung (53e) - Stern

vergeben nur 1954 als Ersatz (im Tausch) für die Silber-Orden 53a, 53b und 53c
Silber 900 vergoldet, mit Interimsspange
mit Urkunde (incl. 1 Unterschrift), Urkundenmappe 32,5 x 41,5cm
mit Trägerausweis
mit eingeschlagener Verleihungsnummer und Verleihungsjahr (von 1950-1953)
mit eingeschlagenen Herstellerzeichen MB

6. Ausführung (53f) - Stern

vergeben ab 1957 bis 1958
Silber 900 vergoldet, mit Interimsspange
mit Urkunde (incl. 1 Unterschrift), Urkundenmappe 32,5 x 41,5cm
mit Trägerausweis
mit eingeschlagener Verleihungsnummer
mit eingeschlagenen Herstellerzeichen MB

7. Ausführung (53g) - Stern

vergeben ab 1959 bis 1972
Silber 900 vergoldet, mit Interimsspange
mit Urkunde (incl. 1 Unterschrift), Urkundenmappe 32,5 x 41,5cm
mit Trägerausweis bis 1965
ohne Verleihungsnummer
mit eingeschlagenen Herstellerzeichen MB

8. Ausführung (53h) - Stern

vergeben ab 1973 bis 1974
Buntmetall goldfarben, mit Interimsspange
mit Urkunde (incl. 4 Unterschriften), Urkundenmappe 23,0 x 32,5cm
ohne Trägerausweis
ohne Verleihungsnummer
mit eingeschlagenen Herstellerzeichen MB

9. Ausführung (53i) - Stern

vergeben ab 1975 bis 1989
Buntmetall goldfarben, mit Interimsspange
mit Urkunde (incl. 1 Unterschrift), Urkundenmappe 23,0 x 32,5cm
ohne Trägerausweis
ohne Verleihungsnummer
ohne Herstellerzeichen MB

Geschenk (Ehrengeld)

Es gab ein Ehrengeld von 10.000 Mark Steuerfrei zu diesem Ehrengeschenk. Dann gab noch bei einzelnen Verleihungen zusätzliche Leistungen: schneller an ein Neuwagen zu kommen oder an eine Neubauwohnung oder auch an einen besseren Urlaubsplatz.

Interimsspange

53a + 53b + 53c haben keine Interimspange (es gibt eine emaillierte Spange als Muster)
53d + 53e + 53f + 53g + 53h + 53i haben eine Interimspange

Produziert wo und woran zu erkennen

1. Ausführung 53a

Hergestellt: VEB Metallwaren „Stanzila“ in Dresden
Woran zu erkenn.: Umschrift auf der Mutter MEWA-STANZILA Dresden

2. Ausführung 53b

Hergestellt: VEB Metallwaren „Stanzila“ in Dresden
Woran zu erkenn.: Umschrift auf der Mutter MEWA-STANZILA Dresden

3. Ausführung 53c

Hergestellt: VEB Metallwaren „Stanzila“ in Dresden
Woran zu erkenn.: Umschrift auf der Mutter MEWA-STANZILA Dresden

4. Ausführung 53d

Hergestellt: MB = MünzeBerlin
Woran zu erkenn.: Prägung MB auf der Rückseite

5. Ausführung 53e

Hergestellt: MB = MünzeBerlin
Woran zu erkenn.: Prägung MB auf der Rückseite

6. Ausführung 53f

Hergestellt: MB = MünzeBerlin
Woran zu erkenn.: Prägung MB auf der Rückseite

7. Ausführung 53g

Hergestellt: MB = MünzeBerlin
Woran zu erkenn.: Prägung MB auf der Rückseite

8. Ausführung 53h

Hergestellt: MB = MünzeBerlin
Woran zu erkenn.: Prägung MB auf der Rückseite

9. Ausführung 53i

Hergestellt: bei MünzeBerlin
Woran zu erkenn.: ohne Prägung MB auf der Rückseite

Trägerausweis Details

Der Trägerausweis ist rot in den Maßen 11,2 x 8,2cm zum Aufklappen. Auf der Deckseite ist in goldener Schrift geschrieben: Deutsche Demokratische Republik. Linke Innenseite steht der NAME, GEBOREN AM, IST AUSGEZEICHNET ALS – HELD DER AREBIT und dann wo und wann ausgestellt mit Stempel und Unterschrift der Behörde. Rechte Innenseite ist ein Foto daneben steht AUSWEIS darunter (immer bei Ehrentitel Held der Arbeit) NR. II /__/__ dort wurde per Hand die Nummer eingetragen. Die erste Nummer ist die Verleihungsnummer vom Ausweis und die zweite Nummer ist die Jahreszahl wann der Titel verliehen wurde. Unter dem Foto ist ein Feld für EIGENHÄNDIGE UNTERSCHRIFT und auch auf dieser Seite wurde dann ein Stempel aufgebracht. Rückseite leer. Von 1950 – 1965 dann wurde die Ausgabe von Trägerausweisen eingestellt.

Unterschiede:
Beim Stempel, da diese in den ersten Jahren noch ein anderes DDR-Logo hatten.

Urkunden-Mappe + Urkunde

Urkunden-Mappe

Es gibt 2 Ausführungen von diesen Mappen beide sind rot und auf beiden steht vorne in goldenen Buchstaben: HELD DER ARBEIT

1. von 1950 – 1972 Urkundenmappe 32,5 x 41,5cm
2. von 1973 – 1989 Urkundenmappe 23,0 x 32,5cm

Urkunde

Es gibt 3 Ausführungen von diesen Urkunden, der Unterschied liegt bei den Abmaßen und bei der Anzahl der Unterschriften.

1. von 1950 – 1972 Abmaße 32,5 x 41,5cm mit 1 Unterschrift und Siegel
2. von 1973 – 1974 Abmaße 23,0 x 32,5cm mit 4 Unterschriften
3. von 1975 – 1989 Abmaße 23,0 x 32,5cm mit 1 Unterschrift

Verleihungen - Wer und Wann

Es konnte nur durch eine Abstimmung Verleihungen geben.

Wer hat verliehen

1950 – 1959 Herr Wilhelm Pieck
1960 – 1972 Herr Walter Ulbricht
1973 – 1976 Herr Willi Stoph (hat Adolf Hennecke 1973 den Ehrentitel verliehen)
1977 – 1989 Herr Erich Honecker

Wann wurde verliehen

Der Ehrentitel wurde 19.04.1950 gestiftet und am 05.02.1990 beendet per Gesetz.
von 1950 bis 1955 hauptsächlich am 13. Okt den “Tag der Aktivisten“
von 1956 bis 1989 am 7. Okt. den “Jahrestag der DDR Gründung“
von 1973 bis 1989 am 1. Mai den “Tag der Arbeit“

Auch gerne zu besonderen Geburtstagen der Genossen, oder Botschafter der UDSSR.

Aber auch zusätzlich zu besonderen Feierjahren der DDR wurden größere Stückzahlen vergeben.

- Am 09. Januar 1973 wurde beschlossen, im Wettbewerb zur Erfüllung und Übererfüllung des Volkswirtschaftsplanes 1973, dass im Januar/Februar 1974 – 1000 Ehrentitel „Held der Arbeit“ zusätzlich vergeben werden. Diese wurden bei unterschiedlichen Versammlungen und Veranstaltungen in den Bezirken verliehen, insbesondere bei den Vorbereitungen des 25. Jahrestages der DDR im Jahr 1974.

- Zu besonderen Kongressen wie z.B. für Lehrer und Erzieher des VIII. Pädagogischen Kongresses 18. Oktober 1978.

Verleihungsnummern und Jahreszahlen

In der 4. Ausführung (53d) und der 5. Ausführung (53e) wurden Verleihungsnummern und Jahreszahlen eingeschlagen, in der 6. Ausführung (53f) wurde dann nur noch die Verleihungsnummer eingeschlagen danach gab es keine Zahlen mehr.

Besonderheit bei den Jahreszahlen: Im Jahre 1956 wurden vorproduzierte Orden aus dem Jahre 1955 verliehen.

Besonderheit bei den Verleihungsnummern: Es gibt einzelne Orden wo auf der Rückseite eingschlagen wurde z.Bs. E5 das sind Ersatzorden.

Was gehört zum Ehrentietel

Interimspange (ab 4. Ausführung 53d)
Orden mit Tragespange
Etui
Urkunden-Mappe
Urkunde
Trägerausweis (bis 1965)
Geschenk (Ehrengeld)

Liste der Träger des Titels Held der Arbeit

  1. 1950
  2. 1951
  3. 1952
  4. 1953
  5. 1954
  6. 1955
  7. 1956
  8. 1957
  9. 1958
  10. 1959
  11. 1960
  12. 1961
  13. 1962
  14. 1963
  15. 1964
  16. 1965
  17. 1966
  18. 1967
  19. 1968
  20. 1969
  21. 1970
  22. 1971
  23. 1972
  24. 1973
  25. 1974
  26. 1975
  27. 1976
  28. 1977
  29. 1978
  30. 1979
  31. 1980
  32. 1981
  33. 1982
  34. 1983
  35. 1984
  36. 1985
  37. 1986
  38. 1987
  39. 1988
  40. 1989
  41. 1990

Warenkorb

  • Im Warenkorb 0 Artikel
  • Warenwert 0,00 EUR
Warenkorb ansehen

Eine Karte für Sie!

Eine Karte für Sie

Liegt kostenlos
jeder Sendung bei!

Geschenkkartons & gemischte Geschenkboxen

Versand mit DHL

 

Versand

Versand mit DHL

 

Sicherheit

Sicherheit durch SSL

 

Filiale

Ostprodukte Filiale Ossiladen in Tangermünde

 

Newsletter

Newsletter Info

Melden Sie sich für den Newsletter an und gewinnen Sie ein Ostpaket! Jeden Monat verlosen wir unter allen Empfängern unseres News- letters ein Ostpaket!

Newsletter anmelden!

Facebook